Direkt zum Inhalt springen

Jugendliche liefen über 150 Km auf dem West Highland Way in Schottland

Es war schon eine Herausforderung: 15 Hamborner Pfadfinder im Alter zwischen 14 und 17 Jahren hatten sich in diesem Jahr vorgenommen, innerhalb von 14 Tagen zu Fuß von Milngavie, einer Vorstadt Glasgows, ins über 155 km entfernte Fort William zu laufen. Und sie haben es geschafft. Müde, aber sichtlich mit sich und ihrer Leistung sehr zufrieden, erreichten sie am 19. Juli ihr Ziel auf dem schottischen West Highland Way.

Hinter den Jungen und Mädchen lag nicht nur ein gewaltiger Fußmarsch sondern auch die Erfahrung, was es heißt, selbst für sein Marschgepäck und die Mitnahme von Zelten sowie Verpflegung verantwortlich zu sein. Für die meisten war dies das erste Mal, dass sie eine solche Tour mitgemacht haben. Aber trotz so mancher Anstrengung, die das Wandern in Bergen mit sich bringt, war am Schluss für alle klar: „Das hat sich gelohnt und wir sind nächstes Jahr wieder mit dabei.“

Sommerlager der Jüngeren war in Nettersheim

Die jüngeren Pfadfinder aus Duisburg-Hamborn im Alter von 7 Jahren bis 13 Jahren blieben in diesem Jahr im heimischen Nordrhein-Westfalen. Sie verbrachten ihr Sommerlager im malerischen Ort Nettersheim in der Nähe von Bad Münstereifel. Dort wurde eine Woche lang geforscht, gebastelt und gewerkelt, und das ganz offensichtlich mit großen Spaß. Auch sie wollen im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Wer Interresse an den Pfadfinder in Hamborn hat, ist herzlich zu den regelmäßigen Treffen im Hamborner Abtei Jugendheim eingeladen und kann sich telefonisch unter 0203/5006607 oder info(at)abteipfadfinder.de melden.